Impfangebot gegen SARS-CoV-2

BSV-Vorsitzender fordert im Zuge eines Austauschgespräches div. Verbände mit Herrn Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo (StMUK) neuerlich eine Impfoption für Schulaufsichtspersonal an den Staatlichen Schulämtern. Vor allem im Rahmen von Lehramtsprüfungen und Unterrichtsbesuchen kommen Schulrätinnen und Schulräte mit ständig wechselnden Schulklassen in Berührung. Die Gefahr einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 sei dadurch in vergleichsweise hohem Maße gegeben, so Heiß.

Der Vorsitzende des BSV, Dieter Lang, hat an der Landesdelegiertenversammlung des BLLV vom 13. – 15. Mai 2015 in Augsburg teilgenommen. Die Versammlung war geprägt vom Abschied Klaus Wenzels als Präsident und der Neuwahl des Präsidiums.

Simone Fleischmann ist eine dem BSV zugewandte Präsidentin, was sich in allen bisherigen und hoffentlich auch in künftigen Gesprächen und Verhandlungen zeigte. Mit dem alten und neuen Vizepräsidenten Gerd Nitschke bestanden und bestehen durch die Fachgruppenarbeit im BLLV beste Beziehungen – Garant für eine gute weitere Zusammenarbeit. Tomi Neckow ist das neue Gesicht im Präsidium, hier bestanden bisher noch keine Berührungspunkte.

Der Schulräteverband wünscht dem gesamten Präsidium eine erfolgreiche Mandatsperiode.

Die Schulräteschaft und damit der BSV waren bei der Landesdelegiertenversammlung gut vertreten – mindestens ein Schulrat je Regierungsbezirk nahm teil.

Insgesamt war die Großveranstaltung eine gute Gelegenheit, Gespräche zu führen, Kontakte zu knüpfen und unsere Anliegen zu transportieren u.a. auch mit Ministerialdirektor Herbert Püls.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Dabei werden nur solche Cookies eingesetzt, die essenziell für den Betrieb der Seite sind. Cookies, die das Verhalten der Nutzer verfolgen (Tracking Cookies), setzen wir nicht ein.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite (z. B. die Funktionen zur Barrierefreiheit) zur Verfügung stehen. Ihre Entscheidung wird für 30 Tage gespeichert und dann erneut abgefragt.